text.skipToContent text.skipToNavigation

Das duale Studium

Ausbildung und Studium parallel

Das duale Studium ist seit einigen Jahren sehr beliebt. Immer mehr duale Studiengänge werden insbesondere an Berufsakademien, bei der DHBW oder an Fachhochschulen angeboten. Die meisten dualen Studiengänge gibt es in den Bereichen Ingenieurwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Informatik oder im Pflege- und Sozialwesen. In der Regel wird eine betriebliche Ausbildung oder ein Praktikum mit einem Bachelorstudium verbunden. Finanziert wird das Studium meist über das Unternehmen. Neben der Ausbildungsvergütung übernehmen viele Betriebe auch die Studiengebühren. Bei einem Abbruch des Studiums musst Du diese Gebühren ggf. zurückzahlen.

Der Aufbau des dualen Studiums
Die Bewerbung für das duale Studium
 

Erfahrungsbericht eines dualen Studenten:

Stephan

Hi, ich bin Stephan. Ich absolviere gerade mein Duales Studium im Bereich „Management im Gesundheitswesen“ bei der AOK Bayern. Das heißt in meinem Fall, ich studiere an der Hochschule in Rosenheim und arbeite bei der AOK in Nürnberg. Nach zwölf Jahren Schulbank drücken wollte ich ein bisschen mehr als nur Theorie, einfach mal praktisch arbeiten, ohne ganz auf ein Studium zu verzichten. Ich habe mich für das Duale Studium entschieden ─ die Kombination aus beiden Welten. Und, großer Pluspunkt, man erhält direkt sein eigenes Gehalt, was natürlich eine finanzielle Entlastung ist. Aber wie funktioniert das eigentlich, arbeiten und studieren? Die Praxis- und Theoriephasen sind klar voneinander getrennt, wie genau kann je nach Hochschule oder Bundesland unterschiedlich sein. In meinem Fall studiere ich erstmal vier Semester in „Vollzeit“ an der Hochschule. Während der vorlesungsfreien Zeit arbeite ich dann bei der AOK. Nach dem vierten Semester kommt das Praxisjahr, also volle zwei Semester arbeiten. Danach folgen nochmal zwei Semester an der Hochschule mit vertiefenden praktischen Einblicken in den Semesterferien. Meine Praxisphasen bei der AOK sehen immer etwas anders aus. Ich erhalte Einblick in unterschiedliche Bereiche wie Kundenberatung, Sachbearbeitung, Marketing und Controlling. Das ist immer super spannend und für mich ein großer Vorteil des Dualen Studiums. Man kann das Gelernte schnell in der Praxis erproben. Aber es verlangt natürlich auch eine gewisse Flexibilität und Offenheit von mir, da ich mich immer wieder auf neue Teams, neue Themen und neue Bereiche einlassen muss. Die Entscheidung für das Duale Studium habe ich nicht bereut. Natürlich ist die Doppelbelastung phasenweise auch anstrengend. Mit der richtigen Organisation ist es aber gut zu schaffen. Und das Wichtigste, der Spaß kommt ganz bestimmt nicht zu kurz. Man lernt großartige Menschen kennen, kann die Herausforderungen gemeinsam angehen und sammelt eine Menge positiver Erfahrungen.


Das könnte Dich auch interessieren: