text.skipToContent text.skipToNavigation

Goodbye Hotel Mama

Wenn das eigene Leben beginnt 

Das erste eigene Zuhause. Ein großer Schritt. Wirst Du in eine eigene Wohnung oder in ein Zimmer in einer WG ziehen? Ziehst Du in ein Studentenwohnheim oder mit Freund oder Freundin zusammen? Ganz gleich, welche Wohnform Du wählst, der Auszug aus dem Hotel Mama ist mit vielen Veränderungen verbunden. Das ist spannend und aufregend. Aber es gibt auch ein paar Dinge zu bedenken. Wir wollen Dir ein paar Tipps und Informationen zum ersten eigenen Zuhause, zu Kosten und Nebenkosten sowie zu wichtigen Versicherungen geben.
 

Was kostet das Leben? Kosten und Nebenkosten

Je nachdem, wo Du arbeiten oder studieren wirst, ist es einfach oder schwierig, an eine Wohnung oder ein Zimmer zu kommen. In vielen Großstädten ist die Lage auf dem Wohnungsmarkt sehr angespannt. Immobilienportale wie immobilienscout24.de
immonet.de ​oder immowelt.de helfen Dir, Dich zu orientieren. In vielen Unistädten gibt es Facebook-Gruppen, in denen Wohnungen und Zimmer teilweise sehr kurzfristig angeboten werden. Es lohnt sich, regelmäßig hineinzuschauen. Weitere Alternativen sind wg-gesucht.de oder ebay-kleinanzeigen.de.
 
Was kostet Dich eine Wohnung oder ein Zimmer? Neben der Kaltmiete fallen Nebenkosten an. Gemeint sind damit Heizkosten sowie die umlagefähigen Kosten des Vermieters. Hinzu kommen noch Deine Kosten für Wasser, Strom, Telefon und Internet, Fernsehen, den öffentlichen Nahverkehr und natürlich deine Lebenshaltungskosten. Wenn Du studierst, zahlst Du noch die Semestergebühren und Kosten für Bücher oder andere Studienmaterialien. Du siehst, da kommt einiges zusammen. Insgesamt kannst Du von 570 bis 1 200 Euro ausgehen. Die Spanne ist groß. Auf dem Land ist das Leben günstiger als z. B. in einer Großstadt wie München.


​​​​​​​Wege der finanziellen Unterstützung 

​​​​​​​Es gibt einige Möglichkeiten der finanziellen Förderung:

Das BAföG
Das Kindergeld
Das Wohngeld
Die Berufsausbildungsbeihilfe

Ohne die drei geht’s nicht. 

Mit dem Auszug aus dem Hotel Mama stellst Du Dich auf eigene Beine. Das bedeutet auch, dass Du nicht mehr automatisch über Deine Eltern versichert bist. Drei Versicherungen sind existenziell wichtig.

Die gesetzliche Krankenversicherung
Die private Haftpflichtversicherung
Die Berufsunfähigkeitsversicherung



​​​​​​​Das könnte Dich auch interessieren: